Frankfurt Maininsel
Im Herzen der Wirtschafts- metropole Frankfurt, genauer auf der Maininsel an der Alten Brücke, ist eine kleine Oase für Wasservögel entstanden. In naturnaher Umgebung tummeln sich Schwäne, Enten, Gänse, Blesshühner, Teichhühner, und Graureiher.
Projekt Oase, unser Auftrag

Projekt Oase, unser Auftrag

Wir möchten mit Projekt Oase einen Beitrag leisten zum Erhalt dieser Idylle, zum Erhalt des Lebensraumes der Wasservögel auf der Maininsel an der Alten Brücke und damit der Umwelt in einem Bereich, der nicht nur von Frankfurtern als Naherholungsgebiet genutzt wird, sondern auch von Touristen aus aller Welt. Denn die Tiere auf der Maininsel brauchen einen besseren Schutz. Das beginnt mit einer kontrollierten und gesunden Zufütterung, für die wir eine Sondernutzungserlaubnis gemäß Grünanlagensatzung vom Magistrat der Stadt Frankfurt benötigen. Das geht weiter mit der Förderung einer gesunden Tierpopulation durch Schaffung  und permanente Aufrechterhaltung einer sauberen und von Wohlstandsmüll befreiten Umwelt. Und mit einer funktionierenden und gleichermaßen tierschutzgerechten Geburtenkontrolle. Um Überpopulation mit all ihren negativen Folgen zu verhindern. Dazu gehört auch, dass die Maininsel baulich so umgestaltet wird, dass Jungvögel die Insel jederzeit verlassen und wieder zurückkehren können und nicht elend umkommen, weil der Weg zurück auf die Insel versperrt ist. Und das endet noch lange nicht damit, dass die Tiere geschützt werden vor Vandalismus, so dass kein Tier mehr unkontrolliert ausgesetzt, verletzt oder gar getötet wird. Unsere Vision und unser Auftrag: Gesunde und glückliche Tiere in einer naturnahen Umgebung auf der Maininsel, mitten in Frankfurt, ein Vorzeigeobjekt, auf das die Frankfurter stolz sein können und das von Touristen als Kennzeichen für die Weltstadt mit Herz wahrgenommen wird. Entsprechend unserem Motto „Mensch und Tier im Einklang“.
Frankfurt – Weltstadt mit Herz!
Facebook Projekt Oase Google plus Projekt Oase
Projekt-Oase
sponsored by
Bewertungen zu projekt-oase.com
Projekt Oase, Frankfurt alte Bruecke Projekt Oase, Galerie

Projekt Oase, im Einsatz!

Nartürlich sind wir auch am Wochenende im Einsatz!

Hier bei der Reinigung der Schlaf- und Rast-Plätze und bei der Müllbeseitigung.

Müll ist ein großes Problem!

Papier und Plastik wird achtlos auf den Boden geworfen. Gebrochene Glasflaschen und herumliegende Glasscherben bieten ein großes Verletzungsrisiko für Kinder, Hunde und die dort lebenden Wasservögel.

Kein schöner Anblick für die Besucher der

Wirtschaftsmetropole Frankfurt.

 

Projekt Oase, Galerie

Dank aktiver Unterstützung von:

Seegraphics, Webdesign

Margarete Frank, Fotodesign

Dachdecker Dural

Ihr Dachdecker für den Odenwald und das Rhein-Main-Gebiet
Wir freuen uns auf jede weitere Unterstützung
Projekt Oase News  immer auf dem aktuellen Stand
Gärtnerei Stoll

Steffi hilft

Projekt Oase Projekt Oase, Galerie

Projekt Oase, Pressemitteilung

Tierärztin

Dr.med.vet.   Hildegard Witt Oberursel
Foto: U. Wetzel/Frankfurter Wochenblatt
Frankfurter Wochenblatt
Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen  ließ es sich trotz des beginnenden Bundestags-Wahlkampfes und vollem Terminkalender nicht nehmen, im Rahmen ihrer Bürgersprechstunde eine Delegation von  Projekt Oase mit Martina Chane an der Spitze, zu empfangen. Dabei hatten wir Gelegenheit, unsere Vorstellungen hinsichtlich der Gestaltung des Main-Ufers an der Alten Brücke in Bezug auf turnusmäßige Reinigung, bauliche Gestaltung von Ufer und Insel, Begrenzung des Fahrradverkehrs, Fütterungserlaubnis für kranke Tiere, die sich nicht selbst ver- sorgen können mit ihr im Detail zu besprechen und konnten wertvolle Anregungen und Hinweise mit nach Hause nehmen. Danke, Frau Nissen, dass Sie sich die Zeit genommen haben.
Ulli Nissen Mitglied des Deutschen Bundestages
Auch in Offenbach läuft Martina Chane fast täglich Patrouille
Cafe Kling
Schwanie, zurück in die Freiheit
NATUR SHIP MS Heimliche Liebe

Natur Ship, Naturschutz

Am 8. November 2017 hatte eine kleine Delegation von Projekt Oase mit Martina Chane an der Spitze Gelegenheit, unser Projekt dem Offenbacher Bürgermeister und Sozial- und Ordnungs- Dezernenten Peter Schneider, zu dessen Verantwortungsbereich auch Veterinärwesen, Verbraucherschutz und Gesundheit gehören,  vorzustellen. Angesprochen wurde neben der zunehmend feststellbaren Mangelernährung der Wasservögel an der Carl-Ulrich-Brücke, der mit einer stellenweisen Begrünung ufernaher Flächen mit Schilfpflanzen entgegengewirkt werden könnte, die Frage einer Sondererlaubnis zum Anfüttern verletzter Tiere wie wir sie von Frankfurt her kennen, ferner einer Info seitens der Behörden, sobald verletzte Tiere angetroffen werden, damit wir uns darum kümmern können und die Intensivierung der turnusmäßigen Reinigung, um den von den Tieren frequentierten Bereich frei von Zivilisationsmüll zu halten. Danke Herr Schneider für das Gespräch, danke auch für Ihre Zusage, den einzelnen Punkten nachzugehen und die betroffenen Ämter anzusprechen.
Helga Eder aus 63322 Rödermark
Privatperson
oh mein Gott, dieser Himmel……